Tattoomaschine

Herbert Hoffmann Tattoomaschine   


Zur Arbeitserleichterung hat Herbert Hoffmann um 1970 eine Wechselstrommaschine für seine Tätowierarbeiten konstruiert. Das Maschinchen hat praktisch keine Verschleissteile und ist daher nicht störanfällig.

Herbert Hoffmann hatte mit dem Prototyp seiner Wechselstrommaschine Jahrzehnte lang täglich bis zu 10 und 12 Stunden ununterbrochen gearbeitet ohne jemals Schraubendreher, Zange oder sonstiges Werkzeug benutzen zu müssen. Das Maschinchen lief und lief und lief zur vollsten Zufriedenheit!

Danilo Pini hat diese Konstruktion in der Fabrik seines Vaters in sauberer Arbeit fachmännisch erneuert. Statt den umständlichen Klippverschluss ist das Maschinchen mit einem leichtem Steckkontakt ausgerüstet.

 

Die Tätowiermaschine wird in einem bemalten Kästchen zusammen mit dem Netzteil mit Anzeigeskala und Buchsen für die Kabelanschlüsse, dem stabilen Fusskontakt und den Anschlusskabeln geliefert zum Preise von 350,-- €.

Es ist möglich und auch empfehlenswert zum schnellen Übergang von Konturen auf Flächentätowierungen mit 2 oder 3 Maschinen am gleichen Netzteil zu arbeiten. Die Einzelmaschine ist lieferbar zum Preise von 150,-- €.

Die bisher benutzen Griffstücke und Nadestangen können beibehalten werden, denn sie passen in die Halterung unseres Maschinchens.

Griffstücke werden darum nicht mitgeliefert, weil sie von den Tätowierern individuell bei ihren Händlern gekauft werden.  

Herbert Hoffmann und Danilo Pini stehen für Fragen  und etwaige Lieferungen stets zu Diensten. Sie wünschen Ihnen eine grosse Arbeitserleichterung und viel Freude am neuen Arbeitsgerät.        

Herbert Hoffmann
9410 Heiden
  • Geändert am .
  • Gelesen: 19901

© by Herbert Hoffmann || Powered by GoeGG-ArT.ch